Mittwoch, 9. August 2017

Grüner Salat mit Zucchini, Feta und Oliven

Im Sommer esse ich gerne Salate. Da gibt's ja unheimlich viele Möglichkeiten, was man alles an Blattsalaten, Gemüsesorten, frischen Kräutern und weiteren Zutaten vermischen kann. Auf dem Blog sind schon einige Salatrezepte, dafür gibt's eine eigene Kategorie.

Mit den Zucchini aus der reichen Ernte zurzeit bietet es sich natürlich an, auch davon welche in einen Salat zu kippen.

Grüner Salat mit Zucchini, Feta und Oliven

Gut schmeckt mir diese Kombination, bei der Feta und Oliven ein bißchen griechischen Touch reinbringen.

Das Rezept ist ganz einfach; wer keine Zitronen hat, kann auch nur Essig nehmen. Ich mag das Frische vom Zitronensaft aber ganz gerne in meinen Dressings.


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Grüner Salat mit Zucchini, Feta und Oliven
Kategorien: Salat, Kalt, Zucchini
Menge: 3 bis 4 Personen


Zutaten

2-3Romanasalatköpfe oder anderer grüner Blattsalat
1Grüne Zucchini
100-450GrammFeta
1HandvollSchwarze Oliven (gerne griechisch eingelegt mit
-- Kräutern; ich mag die mit Stein am liebsten)
Frische kräuter
H VINAIGRETTE
1/2Zitrone; Saft und etwas abgeriebene Schale
1Essl.Etwas Weißweinessig
1Teel.Senf
Salz, Pfeffer
1Teel.Vanillesirup o.ä.
1Schalotte
1Knoblauchzehe
4-5Essl.Öl

Quelle

improvisiert
Erfasst *RK* 09.08.2017 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Den Salat waschen und in mundgerechte Stücke rupfen oder schneiden. Zucchini in Scheiben oder Würfel schneiden. Feta in Würfel schneiden.

Salat, Zucchini, Fetawürfel und Oliven in eine Salatschüssel geben. Frische Kräuter grob hacken und dazu geben.

Für die Vinaigrette Zitrone, Essig, Senf und Gewürze glatt rühren. Schalotte und Knoblauch schälen, fein würfeln und dazu geben. Öl unterrühren.

Die Vinaigrette über den Salat geben und alles gut vermischen.
=====

Kommentare:

  1. Glücklicherweise geht auch anderer grüner Salat, haha. Vanille verblüfft mich, ist vorhanden, Zucchini bereits im KS.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da geht eigentlich alles. ;-)

      Vanillesirup nehme ich gerne, um eine leichte Süße zu bekommen. Mein Holunderblütensirup ist aus, außerdem finde ich, passt hier Vanille besser. Man kann natürlich auch die klassische Prise Zucker nehmen, die meine Oma schon verwendet hat... :-)

      Löschen
  2. Hallo Barbara,
    tolle Idee für die Zucchiniverwertung. Ich werde gerade geflutet durch den Gemüsegarten und freue mich über jede neue Anregung, nachdem ich mit den bewährten Rezepten für dieses Jahr durch bin!
    Gruss,
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sarah,
      hast Du die Zucchinipuffer von vor ein paar Tagen schon gesehen? Die waren auch superlecker!
      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin